verschlüsselter Versand von E-Mails an den Bearbeiter in der Einrichtung

Standardmäßig verschickt das Diakonie im Internet-Projekt keine unverschlüsselten Daten aus den Formularen per E-Mail. Solange durch den Redakteur im Content-Manager kein öffentlicher Schlüssel der E-Mail-Adresse des Bearbeiters hinterlegt wurde, erhält der Bearbeiter lediglich eine allgemeine textliche Information darüber, dass ein neuer Eintrag vorhanden ist inkl. einem Link zum Login-Formular. Um die Daten einsehen zu können, muss er sich hier anmelden. Die Zugangsdaten werden vom Redakteur des Projektes selbst vergeben.

Um die Daten aus dem Formular per E-Mail direkt zu erhalten, muss der Redakteur folgenden Weg gehen:

  1. Es wird ein öffentlicher Schlüssel für die E-Mail-Adresse des Bearbeiters benötigt. Wenden Sie sich dazu ggfs. an Ihren IT-Betreuer. Gerne kann VIOSYS Sie hierbei auch unterstützen.
  2. Sobald der öffentliche Schlüssel vorliegt, kann dieser im Content-Manager bei dem betreffenden Formular im Formulargenerator auf dem Eingabeformular "FORMULAREINSTELLUNGEN 2" im Feld "öffentlicher Schlüssel" hinterlegt werden.
  3. Speichern Sie diese Änderung und veröffentlichen Sie.

Sofort nach dem Veröffentlichen können Sie das Formular in der Webseite ausfüllen und abschicken. Sie erhalten die eingetragenen Daten dann verschlüsselt an die hinterlegte E-mail-Adresse.

Beachten Sie, dass zum Entschlüsseln der private Schlüssen in dem von Ihnen verwendeten E-Mail-Programm hinterlegt sein muss. Wenden Sie sich dazu an den IT-Betreuer in Ihrer Einrichtung.

https://www.diakonie-im-internet.de/versteckter_inhalt_verschluesselter_versand_von_e-mails_an_den_bearbeiter_in_der_einrichtung_de.html