02.09.2016

Bild-Verlinkungen und Optimierungen für Formulare

  • Die Verlinkung von zugeordneten Bildern zu internen oder externen Zielen ist nun möglich. Dazu können Sie den Button "Verlinkung.." beim Bild-Element verwenden. Sobald ein solcher Link zu einem Bild hinterlegt ist, wird das System keine Vergrößerung des Bildes mehr ermöglichen. Der Nutzer im Web kann das Bild anklicken und kommt zum von Ihnen definierten Linkziel.
  • Einem Ordner oder Element zugewiesene Ansprechpartner sind nun auch in der kleinsten Ansicht für Smartphones zu sehen. Bisher wurden lediglich die Adressdaten dem aufrufenden Gerät zur Speicherung zur Verfügung gestellt, jetzt kann ein Nutzer auch direkt auf "Download vCard" klicken um diese zu speichern.
  • Das rechte Menü mit der gesamten Ordnerstruktur des aktuellen Hautmenüpunktes ist nun auch auf Tablets und Smartphones zu sehen. Dort findet man es als sogenanntes Hamburger Menü unterhalb des Hauptmenüs, so dass ein Nutzer im Web es per Antippen mit dem Finger öffnen und darin navigieren kann.
  • Bei Ansprechpartnern kann nun ein Freitext eingefügt werden. Dieser kann beliebige Inhalte haben, sollte jedoch nicht allzu groß ausfallen da die Ansprechpartner-Box nur eine begrenzte Breite zur Verfügung steht. Der Freitext wird unterhalb der Adressdaten und noch vor dem Link zum Kontaktformular ausgegeben. Der Freitext wird nicht in die zum Download verfügbare vCard mit den Adressdaten des Ansprechpartners integriert. Ein Beispiel-Anwendungsfall wäre die Angabe von Sprechzeiten eines Ansprechpartner.
  • Die Ausgabe der Einrichtungssuche innerhalb einer Elemente-Liste ist nun möglich ohne, dass dabei das Menü ausgeblendet wird und es zu Verschiebungen im Formular kommt. Beispiel: http://v2.diakonie-im-internet.de/cgi-bin/vm/vio.matrix?or=44
  • Wenn die gelbe Ausrufezeichen-Grafik in einem Teaser verwendet wird, dann wird die 1. Überschrift innerhalb des Teaser stylistisch gekürzt, so dass sie nicht von dem Ausrufezeichen überlagert wird. Dennoch sollte man redaktionell weiterhin darauf achten, wie die Texte in dem Fall ausgegeben werden und ggfs. mit Shift-Enter für einen zusätzlichen Zeilenumbruch sorgen.
  • Formulargenerator:
    Das "Auswahlfeld" (das zum Ausklappen und auswählen von einem der Einträge) zeigt nun den Formularfeldtitel nicht mehr in der ausgeklappten Auswahl an. Dieser ist jetzt analog den anderen Formularfeldern nur noch als Beschriftung des Feldes zu sehen solange der Nutzer nichts ausgewählt hat.
    Die Überschrift von Formularen hat nun die Maße der Überschrift 2. Ordnung, ist also kleiner als bisher.
    Wenn nach Ausfüllen eine Formulars eine Bestätigung an den Ausfüllenden gehen soll, kann man jetzt optional auch eine E-Mail-Adresse angeben an die diese Bestätigung als BCC (also blinde Kopie, so dass der tatsächliche Empfänger es nicht sieht) geschickt wird.
    Die ausgefüllten Inhalte eines Formular können in die E-Mail an den ausfüllenden geschickt werden. Dazu stehen Ihnen Platzhalter zur Verfügung die Sie in den von Ihnen definierten Text für die "E-Mail an den Ausfüllenden" verwenden können. Die Platzhalter sind wie folgt aufgebaut: [FORMGEN_{Zahl}] -> wobei {Zahl} die Position des Formularfeldes in der Elementeliste entspricht. Beispiel: [FORMGEN_3] für den Inhalt des 3. Elementes.
    Bei Verwendung eines Dateiupload-Feldes innerhalb des Formulargenerators ist die maximale Dateigröße für das gesamte Projekt auf 20 MB beschränkt. Dieser Wert kann pro Formualarfeld angepasst werden, aber nie auf mehr als 20 MB.
    Der Hinweis auf diese maximale Größe wird bei jedem Dateiauswahlfeld unterhalb angezeigt.
    Durch Einführung dieser maximalen Größe für Dateien soll die Sicherheit Ihres Projektes erhöht werden. Zudem wird so sichergestellt, dass der Ihnen zur Verfügung stehende Speicherplatz durch hochgeladene Dateien nicht aufgebraucht wird.
https://www.diakonie-im-internet.de/neueste_aktualisierungen_am_diakonie-projekt_bild-verlinkungen_und_optimierungen_fuer_formulare_de.html